Senioren Wohnen

Sie möchten eine Seniorenwohnung in Herne mieten? Dann sind Sie bei der Wohnungsverein Herne eG an der richtigen Adresse. Unsere Genossenschaft verwaltet vier Seniorenwohnanlagen in Herne, die speziell auf die Bedürfnisse älterer Bewohner zugeschnitten sind. Hier finden Sie die idealen Bedingungen, um in den eigenen vier Wänden alt zu werden. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die Seniorenwohnanlagen und unsere besonderen Angebote für ältere Mitglieder vor. Lernen Sie uns und die Hauswarte der Wohnanlagen besser kennen!

Barrierefrei wohnen – selbstständig, aber nicht allein

Für viele Menschen im fortgeschrittenen Alter ist es ein sehnlicher Wunsch, so lange wie möglich in der eigenen Wohnung zu leben. Doch in einer nicht seniorengerechten Wohnung bringt dies häufig viele Entbehrungen mit sich. Wenn das Treppensteigen schwer fällt und man nicht mehr so oft die Wohnung verlassen kann, wird es immer mühsamer, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Die sozialen Kontakte nehmen ab und die Einsamkeit droht – vor allem dann, wenn die Familie nicht in der Nähe wohnt.

Die Seniorenwohnungen der Wohnungsverein Herne eG sind die perfekte Lösung für alle, die sich ihre Selbstständigkeit erhalten wollen. In unseren Seniorenwohnanlagen leben unsere Mitglieder völlig autonom, genießen aber viele Vorteile, die das Wohnen angenehm machen. Angefangen beim obligatorischen Aufzug bis zum Hauswartehepaar. Vor allem legen wir großen Wert darauf, dass sich kein Bewohner einsam fühlt. Dafür sorgen regelmäßige Veranstaltungen, die in den jeweiligen Gemeinschaftsräumen der Wohnanlagen stattfinden. Und natürlich unsere Hauswarte vor Ort, die immer ein offenes Ohr für die Bewohner haben.

Unsere Services: Von der Treppenhausreinigung bis zum Badumbau

Als Wohnungsgenossenschaft, die sich schon seit mehr als 110 Jahren für das Wohl der Mitglieder einsetzt, wissen wir genau um die Probleme, die das Wohnen im Alter mit sich bringt. In unseren Seniorenwohnanlagen kümmern sich deshalb unsere Mitarbeiter um all die lästigen Dinge, die sonst häufig Aufgabe der Mieter sind. Die Mülltonnen rausstellen oder das Treppenhaus reinigen, die Wege vor dem Haus fegen oder im Winter vom Schnee befreien – all diese Leistungen sind in der monatlichen Betriebskosten inbegriffen. 

In jeder unserer Seniorenwohnanlagen beschäftigen wir ein Hauswartehepaar, das die typischen Reinigungsaufgaben übernimmt und darüber hinaus auch bei kleineren Reparaturen behilflich ist. Die Seniorenhauswarte wohnen direkt in der Anlage oder in unmittelbarer Nähe und sind daher schnell zur Stelle, wenn mal eine Glühbirne durchgebrannt oder eine Sicherung rausgesprungen ist. Lesen Sie mehr über unsere Hauswarte auf der Seite "Das Team der Seniorenhauswarte"

Zusätzlich zu den Inklusivleistungen kann jeder Bewohner nach Wunsch weitere Angebote in Anspruch nehmen. Vom Einkaufsdienst bis zur Fußpflege, von der ambulanten Pflege bis zur Erstversorgung im Krankheitsfall. Diese Wahlleistungen bieten wir nicht selber an, aber wir leiten Ihnen gerne Adressen und Ansprechpartner weiter oder vermitteln einen Kontakt.

Auch bei weniger alltäglichen Problemen ist das Team der Wohnungsverein Herne eG für die älteren Bewohner da. Zum Beispiel, wenn das Badezimmer seniorengerecht umgebaut werden muss. Eine Mitarbeiterin in unserer Geschäftsstelle ist spezialisiert auf Badumbauten für Senioren und kümmert sich in Abstimmung mit der Krankenkasse um die gesamte Organisation.

Zweisamkeit gegen Einsamkeit

Einen weiteren Beitrag dazu, dass sich die Bewohner unserer Seniorenanlagen rundum wohlfühlen, liefert unser Projekt "Zweisamkeit gegen Einsamkeit". Ehrenamtliche Seniorenbegleiter besuchen unsere Mitglieder ein- bis zweimal pro Woche. Ob zum Rätseln, Spielen oder Musikhören, ob zum Kaffeetrinken oder einfach nur zum Reden – die qualifizierten Begleiter schenken den Senioren Zeit für gemeinsame Aktivitäten. Auch Spaziergänge oder der gemeinsame Besuch von Veranstaltungen sind möglich – ganz nach den individuellen Wünschen und Möglichkeiten. 

Herne-Süd: Seniorenwohnanlage Straße des Bohrhammers 1

In begehrter Wohnlage in Herne-Süd liegt unsere Seniorenwohnanlage Straße des Bohrhammers 1. In unmittelbarer Nähe zu den Flottmann-Hallen stehen insgesamt 36 Wohnungen mit einer Wohnfläche von 46 bis 80 Quadratmetern zur Verfügung. Hinter dem Haus gibt es einen großen Gemeinschaftsgarten. Außerdem verfügen alle Wohnungen über einen Balkon oder eine Loggia. Das gesamte Haus ist barrierearm – vom Aufzug über die ebenerdige Dusche bis hin zum schwellenlosen Übergang zum Balkon. Für Rollatoren und Rollstühle gibt es einen eigenen Abstellplatz.

Herne-Mitte: Seniorenwohnanlage Vinckestraße 52-54

Zentral in Herne-Mitte gelegen ist unsere Seniorenwohnanlage Vinckestraße 52-54. Das Haus wurde 1992 durch unsere Genossenschaft als Seniorenwohnanlage errichtet. Die 20 Wohnungen sind jeweils 50 bis 60 Quadratmeter groß. Eine Gartenanlage und ein großer Gemeinschaftsraum mit Küche gehören ebenfalls zur Anlage. 

Herne-Mitte: Seniorenwohnanlage Juri-Gerus-Weg 10-12

Unweit der Vinckestraße verwaltet die Wohnungsverein Herne eG eine weitere Seniorenwohnanlage: Am Juri-Gerus-Weg in Herne-Mitte sind 29 barrierearme Wohnungen mit 47 bis 74 Quadratmetern Wohnfläche entstanden. Großzügige Wohnungen mit bis zu 3,5 Zimmern werden auch höheren Ansprüchen gerecht. Eine Niedrig-Energie-Heizung, ein begrüntes Dach und eine Anlage zur Regenwasserrückgewinnung sorgen für günstige Nebenkosten und eine gute Ökobilanz. Auch am Juri-Gerus-Weg gibt es einen Garten, einen Gemeinschaftsraum und die Möglichkeit, Elektrorollstühle zu laden. 

Herne-Mitte: Seniorenwohnanlage Poststraße 43-45

Sehr zentral und dennoch grün liegen unsere Seniorenwohnungen an der Poststraße 43-45. Die 1987 errichtete Anlage verfügt über 20 Wohnungen für Senioren. Von der Singlewohnung mit 47 Quadratmetern bis zur Zweiraumwohnung mit 60 Quadratmetern Wohnfläche reicht das Angebot. Trotz der Lage in Bahnhofsnähe (auch ein Supermarkt ist direkt nebenan) sorgt der schön gestaltete Garten mit Fischteich direkt hinter dem Haus für eine entspannte Atmosphäre. Auch für die Poststraße gilt: Es gibt einen Aufzug, die Türen sind mindestens 80 Zentimeter breit, alle Zugänge sind barrierefrei und es gibt ausreichend Platz, Rollatoren oder Rollstühle abzustellen.

Wohnen auch Sie in einer Seniorenwohnung der Wohnungsverein Herne eG

Sie interessieren sich für eine unserer Seniorenwohnungen in Herne? Dann nehmen Sie am besten noch heute Kontakt mit uns auf. Die Mitarbeiterinnen unserer Verwaltung kennen unseren Wohnungsbestand aus dem Effeff und können Ihnen kurzfristig Auskunft darüber geben, ob wir Ihnen Ihren Wohnungswunsch erfüllen können. Aktuell freie Wohnungen finden Sie auch auf unserer Seite Wohnungsangebote. Außerdem haben Sie online die Möglichkeit, einen Interessentenbogen auszufüllen. Wir kontaktieren Sie umgehend, wenn eine passende Wohnung frei wird. Und selbstverständlich informieren wir Sie auch, falls aktuell einmal keine Aussicht auf eine freie Seniorenwohnung bestehen sollte.

Genossenschaftsmitglied statt Mieter – das müssen Sie wissen

Die Wohnungsverein Herne eG ist eine eingetragene Genossenschaft, die Ihre Wohnungen ausschließlich an Mitglieder vermietet. Sie schließen bei uns daher keinen Mietvertrag ab, sondern werden Mitglied. Das bedeutet, Sie erwerben mindestens drei Geschäftsanteile zu je 350 Euro und zahlen ein einmaliges Eintrittsgeld von 25 Euro (zusammen also 1.075 Euro). Dafür entfällt die Kaution. Auf Ihre Einzahlung bei uns erhalten Sie eine jährliche Dividende – diese liegt seit 110 Jahren stabil bei vier Prozent. Weiterer Vorteil: Wenn Sie in einer Wohnung unserer Genossenschaft leben, genießen Sie lebenslanges Wohnrecht. Eine Kündigung wegen Eigenbedarf ist mit der Wohnungsverein Herne eG ausgeschlossen.

Rechtzeitig für das Alter vorsorgen

Unser Tipp: Bemühen Sie sich frühzeitig um eine Wohnung in unseren Seniorenwohnanlagen in Herne. So lange Sie noch fit und rüstig sind, fällt es viel leichter, nach einem Umzug neue Kontakte zu knüpfen. Unsere Gemeinschafts-Aktivitäten bieten die ideale Voraussetzung dafür, sich schnell in die neue Nachbarschaft zu integrieren. Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gern!